Funk

Für das „Atelier neuer Musik“ am Deutschlandfunk, aber auch andere Sender wie den BR oder den SWR, entstehen regelmäßig Features und Sendungen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft klingender Ereignisse. Dazu kommen kleinere Beiträge wie Vorberichte und Portraits, Konzert- und CD-Besprechungen sowie zwischen 2007 und 2011 Live-Sendungen in Michael von Hintzensterns Magazin „Neue Töne“ auf Radio Lotte (Weimar).


 


1.10.2017 / Konzertdokument der Woche / 110′

OSTDEUTSCHE AVANTGARDE IN BONN

Expressiv, querständig, unangepasst – so klingt Neue Musik aus der ehemaligen DDR »Vor der Wende«. Mitschnitt des Leipziger Streichquartetts auf dem Beethoven-Fest-Bonn am 29.9.2016.

 


»IM ANTHROPOZÄN«

Lecture, Programmbuchbeitrag, Vortrag und Feature zu Friedrich Schenkers »Kammerstück II« Missa Nigra beim Forum neuer Musik 2017


4.3.2017  / Atelier neuer Musik / 45’

TOPLESS CELLIST, oder: DIE KÖNIGIN DER NACKT – Charlotte Moorman, Fluxus und die Sexuelle Revolution


15.10.2016 / Atelier neuer Musik / 45’

POSTHUMANE SINFONIEN: Ohne Noise – keine Zukunftsmusik

Rauschen als ästhetischer Kategorie in der Medienmusik des Maschinenzeitalters

 


 

20.2.2016 / Atelier neuer Musik / 45’

VON ARMS ZU ARTS

oder frei nach Friedrich Kittler:

Elektronische Musik – ein Missbrauch von Heeresgerät

 


18.07.2015 / Atelier neuer Musik / 45′

SonARTrio: „Heimatklänge“

Das SonARTrio ging 2014 mit einem Stipendium aus dem Deutschen Musikwettbewerb hervor. In seinem Programm „Heimatklänge“ fragt das Trio mit Geige, Cello und Bajan: Wie klingt Deutschland? – und entwirf eine undogmatische Sicht, bei der sie mehrere Stilrichtungen und Komponistengenerationen verknüpfen.


29.05.2015 / Musikforum / 45′

PRODUKTIVE STÖRKLÄNGE – Stockhausens Mikrophonie

In Karlheinz Stockhausens Garten wucherten nicht nur Pflanzen, dort stand auch ein riesiges Tam-Tam, an dem er mit der Genese von Klängen experimentierte. Dabei entstand 1964 ‚Mikrophonie‘ für Tam-Tam, zwei Mikrofone, zwei Filter und Regler. Sechs Spieler versetzen das riesige Instrument mit verschiedensten Materialien in Schwingung und zelebrieren durch einen aktiven Prozess des Abhorchens und mittels Mikrofonen Hörbarmachens eine liveelektronische Evolution archaischer Klänge.


6.12.2014 / Atelier neuer Musik / 45’

»PICKET STOCKHAUSEN CONCERT!« Originale – eine auditive Spurensuche 

Folgen Sie zu den Klängen des elektronischen Meisterstücks Kontakte den Wucherungen des „Knollenstücks“ ORIGINALE, das 1961/64 einen transatlantischer Skandal provozierte und der Geschichte des Fluxus ein weiteres eklatantes Kapitel beisteuerte.

 


15.11.2014 / Atelier neuer Musik / 45′

AM RANDE…BEMERKT! Die Zepernicker Randfestspiele 2014

Die Randfestspiele in Zepernick  am Stadtrand Berlins sind das profilierteste Festival Neuer Musik im Land Brandenburg. Kuratiert vom Komponisten Helmut Zapf, gingen sie 1993 aus einer Gemengelage von Kirchen- und Neuer Musik ostdeutscher Prägung hervor und haben sich seither inhaltlich kontinuierlich erweitert. In ihrer Ausgabe bringt das Festival internationale „Partnerschaften“ zum klingen:



 

11.3.2013 / JetztMusik / 55′

BLACK ‚MAGIC‘ MOUNTAIN – John Cage und die transatlantische Neuvermessung der klingenden Welt 

 

 



18.8.2014 / Horizonte / 45‘

KLINGENDE EKLATS – Skandal und Neue Musik

Der klingende Eklat ist  mehr als der Pfeffer musikhistorischer Narrationen: Er überschreitet nicht nur die ästhetischen Grenzen des guten Tons an, sondern auch gesellschaftliche Normen auf und an.