Print

REFERENZEN

GEMA.virtuos

Goethe-Institut

INFORMATIONEN - Deutscher Komponistenverband 

Kulturjournal Mittelthüringen

MAX JOSEPH Magazin (Bayerische Staatsoper)

Münchner Feuilleton

Münchner Merkur

Neue Musikzeitung (NMZ)

Neue Zeitschrift für Musik (NZfM)

POSITIONEN. Texte zur aktuellen Musik

Thüringische Landeszeitung (TLZ)

 

 

 

Taktgeber oder Tabuisierte. Neue Musik in der DDR – und darüber hinaus (Reportage, 11/2009)


 

 

 


 

 

  • Zwischen Utopie und Dytopie. Ein Gespräch der F(achgruppe) E(rnste) M(usik) des Deutschen Komponistenverbands (1/2015).
  • Die Avantgarde ist tot, lang lebe die aDevantgarde‘ (Informationen 86, 2/2013).
  • Klingender Nobelpreis. 40 Jahre Ernst von Siemens Musikstiftung (Informationen 85, 1/2013).
  • Ultraschall Wegweiser und Sonogram der musikalischen Avantgarde (Informationen 83, 1/2012).
  • Nur wer aktiv ist kann etwas bewirken – Der Landesverband Baden-Württemberg im Portrait (Informationen 79, 1/2010).
  • Viel Neues im Westen – Der Landesverband Nordrhein-Westfalen im Portrait (Informationen 80, 2/2010).
  • Auch für Komponisten interessant: Probleme & Chancen zeitgenössischer Musik an deutschen Schulen – Zur Studie „Neue Musik und Schule“ (Informationen 80, 2/2010).
  • Neue Musik zwischen Plattenbauten. In Berlin-Marzahn feiert die „neue brücke“ ihr 20. Jubiläum (Informationen 81, 1/2011)
  • RESPONSE – Neue Musik macht Schule (Informationen 81, 1/2011)
  • Netzwerken & eine „Komponistenfabrik – Interview mit Helmut W. Erdmann vom European Composers Forum (Informationen 82, 2/2011)
  • Musikalische Musentempel in der Mark Brandenburg. 20 Jahre Kammeroper & Musikakademie Rheinsberg (Informationen 82, 2/2011)
  • ULTRASCHALL 2012. Wegweiser und Sonogram der musikalischen Avantgarde (Informationen 83, 1/2012)

 

 

 

  • Das Phänomen Liszt haben die Weimarer nie Verstanden. Ein Interview mit Prof. Dr. Altenburg zur großen Landesausstellung „Ein Europäer in Weimar“ (1/2011)
  • Liszt21. Das kompositorische Erbe Franz Liszt (Konzertankündigung, 1/2011)
  • Liszt ante Portas. Oder: Was haben Franz Liszt und das Bauhaus gemeinsam? (Reportage zum Liszt-Jahr 2011, 6/2010)
  • Die musikalische Wende (Reportage, 5/2010)
  • Musik für alle – draußen und umsonst: Die Féte de la musique (Vorbericht, 3/2010)
  • Der Yiddish Summer Weimar feiert zehnjähriges Jubiläum (Vorbericht, 3/2010)
  • Leidenschaftlich verfolgte ich im Stillen die Natur. Goethes Naturphilosophie (2/2010)
  • Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik (Vorbericht, 2/2010)

 

 

Auf dem Weg in die digitale Karharsis: Das Musiktheaterkollektiv AGORA hat für eine Spielzeit sein Laboratorium an der Bayerischen Staatsoper aufgeschlagen, um mit seiner Forschungsreihe PROZESSOR die Kunstform Oper unter die Lupe zu nehmen. Bei den Münchner Opernfestspielen 2017 feierte der dritte und letzte Teil – [catarsi] – Premiere.

Zuckerwatte und Schwarzbrot: Gesprächsrunde mit Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss und Ursula Gessat über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kulturellen Bildung in postfaktischen Zeiten im Themenheft „Zukunftsmusik“ (3/2017)


 

 

MAYA: Musik aus der Zukunft. Ein Kraftwerk und viele Realitäten – Mathis Nitschke inszeniert seine ›mixed reality techno oper‹ in der Ruine des ehemaligen Heizkraftwerks Aubing (10/2017)

Phantastische Liebesprüfung. Carl Maria von Webers romantische Feenoper Operon, König der Elfen bei den Münchner Opernfestspielen (6/2017)

Virtuelle Klangwelten. Die Münchner Opernfestspiele 2017 entführen mit Franz Schrekers Die Gezeichneten in audiovisuelle Parallelwelten (6/2017)

Die Avantgarde ist tot – lang lebe die aDevantgarde. Vorbericht auf das aDevantgarde-Festival 2017 (5/2017)

Opernfan Go! Vergehen ist eine Oper, die man sich erläuft: Mit Smartphone und App (4/2017)

Der Traum als Klang-Raum: Im Gespräch mit der Münchner Komponistin Laura Konjetzky (1/2017)

Der PETIT PRINCE beginnt zu tanzen: bei der Bayerischen Staatsoper (2/2017)

Oper oder Drama? Andrea Chénier feiert Premiere in der Münchner Staatsoper (2/2017)

Vom Hypermedium zum Kozertereignis: „Oper konzertant – Verdi: Falstaff“ (12/2016)


 

 

  • Happy Birthday in Moll: Orchesterkonzert der Musica Viva »in memoriam« Wilhelm Killmayer (2.10.2017)
  • Weltkomponist mit Herz: Chorkonzert der Musica Viva »in memoriam« Wilhelm Killmayer (30.9.2017)
  • Brahms Exklusiv. Das 8. Abokonzert der Münchner Philharmoniker (8.7.2017)
  • Beethoven 2.0. Das Musiktheaterkollektiv entführt im Rahmen der Festspiel-Werkstatt in die digitale Katharsis (1.7.2017)
  • Klänge einer Ausstellung. Vorbericht auf Ari Benjamin Meyers „Symphony 80“ im Lenbachhaus (25.6.2017)
  • Klangexpeditionen: Die Münchner Philharmoniker unter Gustavo Gimenez mit Sofia Gubaidulina und Anton Bruckner (15.6.2017)
  • Klezmer über Klezmer. Das Orchester Jakobsplatz in der Mufatthalle (25.5.2017)
  • Der Lenz ist da: BRSO und Jansons (18.5.2017)
  • Die Avantgarde ist tot – lang lebe die aDevantgarde : Vorbericht (17.5.2017)
  • American Dream: Münchner Kammerorchester (11.5.2017)
  • Festakt in Moll: Georg Hörtnagel zum 90. Geburtstag (6.5.2017)
  • Klingende Hydra:  Artemis Quartett im Prinzregententheater (6.4.2017)
  • Resonanzen: das Resonanz-Stifterkonzert der Musica Viva mit Teodor Currentzis und L. Berio, G. Ligeti, Claude Vivier (3.4.2017)
  • Piano Galaxie: Joja Wendt kreuz effektvoll Klassik mit Jazz (24.3.2017)
  • Rote Schleifen am Revers: Das 11. Aids-Konzert des Münchener Kammerorchesters (23.3.2017)
  • Meditation ins Jenseits: „Paradisi gloria“ des Münchner Rundfunkorchesters (17.3.2017)
  • Gegengewichte: Kent Nagano gastiert mit einem anglo-amerikanischen Programm bei den Münchner Philharmonikern (16.3.2017)
  • Un/Erhört! BR-Chor und Rupert Huber mit vier Uraufführungen: Rihm, Cage/Moran, Smolka, Globokar (11.3.2017)
  • Nationaltänze mit Mozart-Intermezzo: BRSO und Cristian Măcelaru mit Bartók, Strawinsky, de Falla – und Mozart (9.3.2017)
  • Zusammenbruch, Aufbruch, Umbruch: BRSO, Yannick Nézet-Séguin, Alban Berg und Gustav Mahler (16.2.2017)
  • Oratorium mit politischem Geschmäckle: Händels „Occasional Oratoirio (10.2.2017)
  • Franko-slawophiles Klangvergnügen. Münchner Philharmoniker (6.2.2017)
  • Sol Gabetta und Hélène Grimaud (20.1.2017)
  • Baltische Musikkultur. „Paradisi Gloria“ des BR-Rundfunkorchesters (14.1.2017)
  • Herz in den Händen. Arcadi Volodos – Klavierrezital (12.12.2016)
  • Wie er in den Wald schallt, so hallt es zurück. Münchener Kammerorchester (10.12.2016)
  • Ausflug nach Phantásien. Daniel Barenboims Schubert-Zyklus, Part 2 (7.12.2016)
  • Wie am heimischen Flügel. Daniel Barenboims Schubert-Zyklus, Part 1 (5.12.2016)
  • Musik zum Hören, Sehen, Fühlen. Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (12.11.2016)
  • Architektur Macht Musik. Münchener Kammerorchester, Nachtmusik der Moderne (20.10.2016)
  • Eine Zeremonie mit dem Zen-Meister Hans Zender. BR-Musica Viva (9.10.2016)
  • Klang- statt Bierrausch. Münchner Philharmoniker/Valery Gergiev (24.9.2016)
  • Hornisse im Höhenflug .Horn-Finale des ARD-Wettbewerbs (13.9.2016)
  • Haariger Kreislauf der Destruktion. Tonguecat-Premiere der Münchner Opernfestspiele (27.7.2016)
  • Welt voller Dissonanzen. Münchner Philharmoniker (16.7.2016)
  • Romantische Liederkunst in Reinkultur. Liederabend Dorothea Röschmann (13.7.2016)
  • Mannschaftsleistung mit Edeltechniker. BR-Symphonieorchester (2.7.2016)
  • Arabische Sommernacht. Premierenkritik „Arabische Nacht“ (17.6.2016)
  • In vieler Hinsicht rührend. Alexander Liebreichs letztes Konzert als künstlerischer Leiter des Münchener Kammerorchesters (10.6.2016)
  • Triadisches Ballett 2.0. „Underline“-Premiere bei der Münchener Biennale (8.6.2016)
  • München wie es singt und tanzt. „Gaach“ und „Speere Stein Klavier“ bei der Münchener Biennale (7.6.2016)
  • Mutter-Tage. Das Mutter-Bronfman-Harrel Trio (2.6.2016)
  • Diskursiver Stil. Vorbericht zur Münchner Biennale 2016 (25.5.2016)
  • Lang lebe Lang. Lang und die Wiener Philharmoniker (25.4.2017)
  • Un-ernste Musik. Das 7. Abonnementkonzert des MKO (23.4.2016)
  • Romantisches Wunschkonzert. 6. Abonnementkonzert der Münchner Philharmoniker (21.4.2016)
  • Karfreitagsritual. Johannespassion (28.3.2016)
  • Adel verpflichtet. Johannespassion zu Ehren von Johann Prinz von Hohenzollern (20.3.2016)
  • Eine unheimliche, ungehörte, umwerfende Kraft. Resonanzstifterkonzert der Musica Viva (28.2.2016)
  • Entmachteter Dirigent. Abonnementkonzert des MKO (26.2.2016)
  • Nachts im Museum: Die ‚Nachtmusik der Moderne’ des Münchner Kammerorchesters mit einem Portrait Sir James MacMillans (31.1.2016)
  • Damen ins Rampenlicht! BR-Musica Viva (22.1.2016)
  • Alte Musik und junge Stimmen: Die Akademie für Alte Musik Berlin kooperiert mit der Audi Jugendchorakademie und Bachs h-Moll-Messe (18.1.2016)
  • Festliche Erregung und britische Nonchalance: Der BR-Chor intonierte Henry Purcells „Ode on St Cecilia’s Day 1692“ (13.12.2015)
  • Normen-Sprengung: Pierre-Laurent Aimard spielte Stockhausens Klavierkatalog (23.10.2015)
  • „Papa Techno“ zum Kennenlernen: Vorbericht auf das Stockhausen-Festival der BR-musica viva (22.10.2015)
  • Residenzwoche (19.10.2015)
  • Blasmusik auch hier: Die Münchner Philharmoniker boten unter Semyon Bychkov Mahlers „Tragische“ (30.09.2015)
  • Vorsprung durch Technik. Mensch – Maschine – Musik: Karlheinz Stockhausens Helikopter-Streichquartett bei den Sommerkonzerten der Audi ArtExperience (21.7.2015)
  • Wie im Fieberwahn: Paradisi Gloria (18.7.2016)
  • Triumpf der Eiskönigin: Edita Gruberova gab bei den Münchner Opernfestspielen einen Liederabend (3.7.2015)
  • 1:0 in der Verlängerung: Münchner Kammerorchester (27.6.2015)
  • Sommerliche Matinee: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (22.6.2015)
  • JU[MB]LE in the Box: Antrittskonzert des Bayerischen Jugendensembles für Neue Musik (15.6.2015)
  • Der Humus für zeitgenössische Klänge: Adevantgarde-Festival (2.6.2015)
  • Klingende Endzeitstimmung: Zubin Mehta, Rudolf Buchbinder und die Münchner Philharmoniker im Gasteig (30.5.2015)
  • Gewächse des Nordens: BR-Chor (4.5.2015)
  • Innige Liebe: Münchner Kammerorchester (2.5.2015)
  • Rollentausch: Münchner Kammerorchester (1.5.2015)
  • Perkussive Urgewalt: Martin Grubinger 30.4.2015)
  • Feines Amuse Geule: Münchner Kammerorchester (11.4.2015)
  • Sonnenwende und Polarlichter: Paradisi Gloria (15.3.2015)
  • Stehende Musiker – Standing Ovations: Emerson String Quartet (4.3.2015)
  • Rhythmusbetont: Das 4. Akademiekonzert (3.2.2015)
  • Für Claudio Abbado: Kent Nagano mit den Münchner Philharmonikern (30.1.2015)
  • Schönberg is watching you: Münchner Kammerorchester (13.3.2015)
  • Der Herr des Nationaltheaters:Kirill Petrenkos Münchner „Rheingold“ (21.2015)
  • Eselei mit Rampensau: Bulli-Klamauk zum Karneval der Tiere (10.2.2015)
  • Hipster und Avantgarde-Folklore: Münchner Kammerorchester (1.2.2015)
  • Zugabe, bitte! piano possibile nimmt Abschied im i-camp (8.2.2015)
  • Ein Hauch von Aura: Mozarts Requiem-Fragmente (18.1.2015)
  • Scheppernde Pfeifen bei der Musica Viva (12.12.2014)
  • Klingender Gottesdienst: Matinee der Münchner Philharmoniker (12.2014)
  • 11. Barocke Programmmusik: Händels „Isreal in Egypt“ (25.11.2014)
  • Mit Neuer These: Das Staatsorchester sorgte für Klangerlebnisse (19.11.2014)
  • Geistliche Musik ohne barocke Schnörkel: Paradisi Gloria in der Herz-Jesu-Kirche (18.11.2014)
  • Die Alte Musik lebt: BR-Chor (27.10.2014)
  • Die Musica Viva Saison wurde eröffnet (27.10.2014)
  • Verdichtete Konzertreihe: „flüchtig:präsent“ im „schwere reiter“ (22.10.2014)
  • Alles geht den Bach…: rauf! Der Orgelherbst 2014 wurde eröffnet (22.10.2014)
  • Duell mit Bögen. Das Finale der Celli beim ARD-Wettbewerb (14.9.2014)
  • Endlich vollendet. Premierenkritik zu Zeisls Hiob bei den Münchner Opernfestspiele (22.7.2014)
  • Das Wasser steigt. Boris Blachers Kammeroper „Die Flut“ (7.7.2014)
  • Volle Dosis. Martin Grubinger und „Percussion Unlimited“ (6.7.2014)
  • Licht am Ende des Tunnels. Das Julia-Fischer-Quartett (2.7.2014)
  • 1:0 in der Verlängerung. Das Münchner Kammerorchester (27.6.2014)
  • Sommerlich leicht. Matinee des BR-Symphonieorchester (23.6.2014)
  • Mit Bravour. Das 6. Akademiekonzert dees Bayerischen Staatsorchesters (4.6.2014)
  • Maximale Intensität. Sonderkonzert des MKO zur Münchner Biennale (17.5.2014)
  • Vater der Biennale. Hommage à Hans Werner Henze (12.5.2014)
  • Musikalischer Ostermarathon: 2-mal Bachs Matthäus-Passion im Gasteig – Ein Vergleich (22.4.2014)
  • Feines Amuse Geule, Schweres Dessert. Das 7. Abonnementkonzert des MKO mit de RIAS Kammerchor (12.4.2014)
  • Bis ins Mark. Musica Viva im Herkulessaal (31.3.2014)
  • Flirrende Intimität. MKO, Prinzregententheater (15.3.2014)
  • Mit drei großen Namen. Musica Viva im Herkulessaal (10.2.2014)
  • Schwarm-Intelligenz. Das 4. Abo-Konzert des MKO (1.2.2014)
  • „Für Claudio Abbado“. Münchner Philharmoniker mit Kent Nagano und Till Fellner (31.1.2014)
  • Russische Seele. Das BR-Symphonieorchester und Lisa Batiashvili (25.1.2014)
  • Pure Harmonie. Das Hagen Quartett mit Jörg Widmann in München (5.12.2013)
  • Liberté, Égalité, Fraternité in Ton und Bild. Das zweite Abonnementkonzert des MKO (23.11.2013)
  • Weniger ist manchmal mehr. Musica Viva im Herkulessaal (18.11.2013)
  • Der Bayerische Landesjugendchor sang mit dem Chor des BR (4.11.2013)
  • Aus Innovation wird Tradition. Andris Nelsons dirigierte im Herkulessaal (26.10.2013)
  • Zwei Monde am Himmel. Akademiekonzert im Münchner Nationaltheater (23.10.2013)
  • Salto mortale. Das Armida Quartett im Herkulessaal (11.10.2013)
  • Lockere Crème brûlée. Das dritte Preisträgerkonzert des ARD-Musikwettbewerbs (23.9.2013)
  • Der Abend der Künstlerinnen. Das 2. Preisträgerkonzert des ARD-Musikwettbewerb (21/22. 9.2013)
  • Finale à la Heidi Klum. ARD-Wettbewerb: 3 Geigerinnen konkurrierten um den Titel (17.9.2013)
  • Liebe auf den letzten Blick. David Schalkos neuer Roman „Knoi“ (4.9.2013)
  • Berauschendes im Badehaus. Andreas Wiedermanns inszeniert Benjamin Brittens Oper „The Turn of the Screw“ im Müller’schen Volkshaus (1.9.2013)
  • Erwartbar exzellent. Herbert Blomstedt gastierte bei den Münchner Philharmoniker (15.7.1913)
  • Staub, Spagat und Klangrausch. Konwitschnys Tristan bei den Opernfestspielen (13.7.2013)
  • Münchens neuer Konzertsaal oben ohne. Martin Grubinger bei „Klassik am Odeonsplatz“ (9.7.2013)
  • Die Türen des Elfenbeinturms öffnen. Vorbericht auf das „aDevantgarde“-Festival (19.6.2013)
  • Bayerns zweiter Grüner Hügel. Das 17. Opernfestival auf Gut Immling wird von Waltraud Lehners Inszenierung von Verdis „La Traviata“ eröffnet (Premierenkritik, 17.6.2013)
  • Alles ist anders – oder nicht. Das Uni-Konzert der Münchner Philharmoniker (12.6.2013)
  • Wie in Trance. Die japanische Geigerin gastierte in Münchens Allerheiligenhofkirche (15.5.2013)
  • Musiker mit Schwarmintelligenz. Das MKO zwischen Tradition und Innovation (26.4.2013)
  • Klingende Molekularküche. Das Piano Possibile und sein Programm zum 15jährigen Jubiläum der Villa Concordia (21.4.2013)
  • Klingendes ‚Eräugnis‘. Anne Sophie Mutter und das London Philharmonic Orchestra ehren Sir Collin Davis (17.4.2013)
  • Vier Jahreszeiten 3.0, oder: „Pop verhält sich zur Klassik wie Champagner zu Rotwein“ (20.3.2013)
  • Im „Club für Hörabenteuer“. Die Münchner Gesellschaft für Neue Musik feierte im „schwere reiter“ (17.3.2013)

 

 

 


 

 


 

 

 

  • Reiz-Voll: Das 16. „Forum neuer Musik“ des DLF: Jüdische Identitäten (Mai 2015).
  • The Medium is the Message: Das 15. „Forum Neuer Musik“ des DLF:  Die wilden Jungen 1914-2014 (Mai 2014).
  • Stockhausen war meine Einstiegsdroge in die Neue Musik“: Tage Neuer Musik Weimar (82/2010), S. 64-65.

 

 

  • 1, 2, 3… der Kompositionswettbewerb der 15. Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik (29.4.2014 )
  • Death Be Not Proud. Melvin Poore spielt Werke für Tuba und Live-Elektronik (CD-Besprechung, Dezember 2013).
  • Avantgardistischer Marathon. Orchestergruppen und Großformen dominierten die Donaueschinger Musiktage 2013 (22.10.2013).
  • Le (mas)sacre du printemps. Zum 100. Jahrestag von Strawinskys legendärem Skandalkonzert (Hintergrund, 25.5.2013).
  • Weimarer Frühjahrstage rückten junge Virtuosen in den Vordergrund (Festivalbericht, 9.4.2013).
  • Flammender Auftakt der 14. Weimarer Frühjahrstage (Kritik, 4.4.2013).
  • Klangsinnlich, radikal, modern: Komponist Friedrich Schenker ist tot (Nachruf, 9.2.2013).
  • ›Teststrecke‹ für sich fortschreibende Kunst. (Bericht Darmstädter Ferienkurse, 19.07.2012).
  • Klänge und Kontexte [Armin Köhler: Die Innovation bleibt immer auf einem Fleck, Mainz 2011] (Buchrezension, 17.03.2012).
  • Pfade durchs Dickicht der Musik-Avantgarde (Bericht, 28.1.2012).
  • Witz und Sinnlichkeit der Musikavantgarde. (Bericht Donaueschinger Musiktage, 23.10.2010).
  • Verkehrte Welt. Ensemble Modern spielte ‚mittenDrin“ in Eisenach (Kritik, 14.9.2010).
  • Visionäre Rhythmen. Iannis Xenakis beim Kunstfest Weimar (Kritik, 13.9.2010).
  • Besser spät als nie. Franz Grundhebers späte Hinwendung zum Liedfach (CD-Rezension, 18.11.2009).
  • Das musikalische Bauhaus als expressionistisches Varieté (Kritik, 5.11.2009).
  • Das Publikum liebt es einfach ‚Buh’ zu rufen (Bericht Donaueschinger Musiktage 23.10.2009).
  • Wenn der Flügel ein paar Schrauben locker hat. John Cages Sonaten für präpariertes Klavier beim Kunstfest Weimar (Kritik, 12.9.2009).
  • Junge Damen mit Konzept und Gefühl. Das Boulanger-Trio mit Werken aus Romantik und Gegenwart (CD-Rezension, 12.9.2009).
  • Tasten statt Taktstock. Cellosonaten von Amann/Sawallisch (CD-Rezension, 7.2.2009).
  • Nicht alle Musiker glauben an Gott, aber alle an Bach. Die Matthäuspassion bei den Thüringer Bachwochen“ (Kritik, 5.4.2009).
  • Die heutige musikalische Dissonanz ist nichts anderes als die Konsonanz von Morgen (Konzertkritik, 4.4.2009).
  • Neue Musik fliegend begreifen. Das ART!stik-LABOR (Ankündigung, 18.11.2008).
  • Buh-Rufe sind selbst in Donaueschingen rar (Bericht Donaueschinger Musiktage, 25.10.2008).