Publikationen

Monographie

KLINGENDE EKLATS – Skandal & Neue Musik (Transcript 2017, in Arbeit)

Interdisziplinäre Studie mit medienkulturwissenschaftlichem Fokus zu den klingenden éclats der Neuen Musik.

Der Musikskandal ist weit mehr als der Pfeffer musikhistorischer Narrationen – vielmehr ist er  ein kultureller Störfall und ein klingendes Ereignis: Er überschreitet nicht nur die künstlerischen und moralischen Grenzen des guten Tons, sondern greift auch gesellschaftliche Normen auf und an: aus dieser Verschränkung gewinnt er als konfliktiver Seismograph sozialer Problem- wie ästhetischer Experimentierfelder sein analytisches Potential.

KLINGENDE EKLATS. Skandal und Neue Musik lauscht den akustischen Dimensionen der Moderne und folgt dem prismatischen Gegenstand an einer medienkulturwissenschaftlich definierten Schnittstelle von Geschichts- und Musikwissenschaften.


Sammelband

Zusammen mit Zuzana Biľová / Lisa Marie Bowler / Madalina Rosca / Mara Rusch (Hg.): Gesetze der Kunst. Recht und Ritual, Berlin: LIT Verlag 2017.

„Es gibt ein Kunstgesetz, das ewig ist: Wir wollen nicht gelangweilt werden!“ – so fasste Kurt Tucholsky die Essenz des künstlerischen Schaffens zusammen. Doch welchen Regeln folgen ästhetische Phänomene? Welche Muster zeigen sich bei der Produktion, Präsentation und Rezeption von Kunstwerken? Welche Rolle spielen diese Regeln als ästhetische Stilmittel und bei der Anerkennung eines Kunstwerkes als ein solches? Und was passiert, wenn das innere Regelwerk der Kunst mit einem anderen, zum Beispiel dem juristischen, in Konflikt gerät?


Aufsätze

Interferences. Critical Perspectives on Early Loudspeaker Music, in Lars Koch / Tobias Nanz / Johannes Pause (Hg.): Disruption in the Arts, Berlin: De Gruyter, Berlin 2016 [=Culture & Conflict, Bd. 9] (peer review, in Vorbereitung).

„Topless Cellist”. People & C. v. Charlotte Moorman, in Sandra Frimmel / Sylvia Sasse (Hg.): Quellensammlung des SNF-Projekts „Kunst und Literatur vor Gericht“ des Zentrums Künste und Kulturtheorie der Universität Zürich, Berlin: Matthes & Seitz 2016.

Klingende Skandale und Musikalischer Klassenkampf: Luigi Nonos „Intoleranza 1960“ und Hans Werner Henzes „Das Floß der Medusa“, in Christian Storch/Birgit Wertenson (Hg.): Luigi Nono und der Osten (Musik im Metrum der Macht, Band 6), Mainz: Are Musik Verlag 2016.

Elektronische Eklatanz. Zwischen Anti- und Hyper-Performanz, in Wolf-Dieter Ernst / Anno Mungen / Nora Niethammer / Berenika Szymanski-Düll (Hg.): Sound und Performance. Positionen – Methoden – Analysen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015 [= Thurnauer Schriften zum Musiktheater, Bd. 27], S. 191-205.

Elektroakustische Musik unter Hammer und Sichel. (Musik-)Historische Reflexionen zu Lothar Voigtländers ‚Maikäfer flieg‘, in Albrecht von Massow/Thomas Grysko/Josephine Prkno (Hg.): Ein Prisma ostdeutscher Musik. Der Komponist Lothar Voigtländer (KlangZeiten – Musik, Politik und Gesellschaft, Band 13), Wien/Köln/Weimar: Böhlau-Verlag 2015.

Klingende Skandale – Laute(r) Emotionen?, in Iris Cseke/Sebastian Jung/Lars Krautschik/Georg Schneider/Johanna Zorn (Hg.): Produktion, Affektion, Rezeption, Berlin: Epubli 2014, S. 113-134.

„…es wäre ein Akt der Nächstenliebe, sie zu zerschmeißen…“. John Cage und technische Medien: Random zwischen Differenz und Wiederholung, in: kunsttexte.de (4/2012): „John Cage und technische Medien“.


Anderes

Zur Situation der zeitgenössischen Musik an deutschen Schulen. Auftragsstudie von: Deutscher Musikrat (DMR), Musikinformationszentrum (MIZ) und Gesellschaft für Neue Musik (GNM).

Landesmusikplan Thüringen für den Landesmusikrat (LMR) Thüringen (2011).